Einige der akutesten und weitreichendsten Menschenrechtsverletzungen finden in Zeiten von Krisen und Konflikten statt. Die Abteilung Krisen und Konflikte dokumentiert, deckt auf und setzt sich für die Beendigung von Menschenrechts- und Kriegsrechtsverletzungen bei bewaffneten Konflikten, humanitären Katastrophen und schweren sozialen oder politischen Unruhen ein. Das Team befasst sich auch mit Themen wie Klimawandel und erzwungener Migration, die zu Konflikten führen können. Wir untersuchen, wie Maßnahmen, die Länder im Namen der Sicherheit ergreifen – wie z. B. zu weit gefasste Gesetze zur Terrorismusbekämpfung und Massenüberwachungstechnologien – die Menschenrechte untergraben können. Das Team ist schnell zur Stelle, um Entscheidungsträger durch investigative Berichte, strategische Kommunikation und zielgerichtete Lobbyarbeit zu beeinflussen. Wir lenken die Aufmerksamkeit Krisen, über die wenig berichtet wird, beleuchten die Notlage von Menschen am Rande der Gesellschaft, setzen uns für die Einhaltung von Rechtsnormen ein und drängen auf Gerechtigkeit zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte.

News